Datenschutzerklärung (05/2018), Widerrufsrecht, AGB | Impressum | Kontaktinfo | Sachverständigenbüro Frank Tröschel

Tel: 06763-302251 | Fax: 06763-302252 | Mail: info@staplerfahrschule.de

25 Jahre Staplerschein staplerfahrschule.de
Home Ausbildung Termine Schulung Mehr Online-Kurs
1990

Ziel

Brücken-, Portal- LKW- Lade- Turmdrehkran und Hallenkrane sind in unterschiedlichsten Bereichen und Bauarten im Einsatz. Durch unsachgemäße Bedienung können erhebliche Personen- und Sachschäden verursacht werden. In den Vorschriften der Berufsgenossenschaften ist daher festgelegt, dass jede/r Kranführer/in eine Ausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung nachzuweisen hat.


Der Lehrgang „Ausbildung Kranführer“ soll dem Teilnehmer die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse zum sicheren Umgang mit diesen Geräten vermitteln und erfüllt gleichzeitig die Verpflichtung des Betreibers/Unternehmers zur Ausbildung gem. DGUV V 52-53 (BGV D 6), DGUV G 309-003 (BGG 921), DGUV I 209-012 (BGI 555), Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung.








               Brücken- Portalkran                                              Schwenkarmkran









              Lkw-Ladekran                                                        Mobilkran











                                                         Turmdrehkran



Der geprüfte Ausbildungssatz behandelt die wesentlichen Inhalte für einen sicheren Umgang mit Kranen. Die Gliederung der orientiert sich an den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen, wie sie für die Ausbildung nach DGUV G 309-003 festgesetzt wurden.


Inhalt, Ausbildungsinfos

- Rechtliche Grundlagen, Gesetzliche Vorgaben, Berufsgenossenschaftliche Vorschriften

- Unfallgeschehen, Bedienungsvorschriften, Sicherheitsregeln

- Bauarten, Sicherheitseinrichtungen, Baugruppen und Technik von Kranen

- Anforderungen an den Bediener von Kranen, persönliche Schutzausrüstung

- Standsicherheit, Umgang mit Lasten, Traglasttabellen, Anschlagmittel

- Anschläger, Handzeichen

- Kranprüfungen, Tägliche Einsatzprüfung

- Sondereinsätze, Verhalten bei Störungen

- Wartung und Pflege

- Funktions- und Sicherheitsprüfung

- Abschlussfragen (Theoretische Prüfung)

- Praktische Fahrübungen (Praktische Prüfung)


Abschluss

Kranschein (Bedienerausweis)


Teilnehmerkreis

Sicherheitsbeauftragte und verantwortliche Personen, Führer/ Bediener von Kranen, Transport- und Maschinenführer, Lkw-Fahrer, Lkw-Ladekranbediener.


Kosten, Preise, Dauer der Ausbildung

        1 Tag*   ab 126,00 € (149,94 € inkl. MwSt)    pro Teilnehmer

oder

        2 Tage   ab 168,00 € (199,92 € inkl. MwSt)    pro Teilnehmer

oder

        1 Tag*   ab 780,00 € (928,20 € inkl. MwSt)    pauschal bis 12 Teilnehmer, Inhouse

oder

        2 Tage   ab 980,00 € (1.166,20 € inkl. MwSt) pauschal bis 12 Teilnehmer, Inhouse


        *1 tägige Lehrgänge sind nur mit Betriebs-Praktikum möglich! (Nicht bei Hallenkran)

        Turmdrehkran und Mobilkran nur innerbetrieblich und mit mind. 10 Tage Praktikum!

        Beginn der Ausbildungen: 08:30 Uhr Ende: ca. 16:00 Uhr

   Weitere Preise (z. B. Turmdrehkran ab 1.480,00 €, netto) auf Anfrage!



Auszug aus dem DGUV Grundsatz 309-003:


3.1 Allgemeines


Die Unterweisung (Ausbildung) besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Der Inhalt und die Dauer der Unterweisung sind abhängig


• von der zu steuernden Kranart,

• von den auszuführenden Kranarbeiten einschließlich Anschlagarbeiten,

• vom betrieblichen Umfeld (z. B. Gießerei, Kraftwerk, Baustelle),

• von den Vorkenntnissen und der persönlichen Aufnahmefähigkeit des zu Unterweisenden,

• von der Anzahl der Lehrgangsteilnehmer.



Erfahrungsgemäss sind für die Dauer der Unterweisung folgende Richtwerte zu berücksichtigen:





    

       

      Durchführungsanweisung zu § 29 Abs.1 Nr.3:

      Turmdrehkranführer gelten als unterwiesen, wenn sie an der Prüfung nach der Verordnung über die Prüfung zum

      anerkannten Abschluss geprüfter Baumaschinenführer (Hochbau) oder an einem Kranführerlehrgang nach den

      „Grundsätzen für Auswahl, Unterweisung und Befähigungsnachweis von Kranführern“ (DGUV G 309-003) mit

      Erfolg teilgenommen haben.


Teilnehmervoraussetzung

18 Jahre (Auch ab 16 Jahren möglich), geistige und körperliche Eignung

Die Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach DGUV I 250-427 sollte durchgeführt werden.


Schulungsort

Inhouse-Schulung in Ihrem Betrieb oder Industriegebiet Hugo-Wagener-Str. 2, 55481 Kirchberg


Anmeldung, Angebot, Terminwunsch und mehr

Anmeldung  Angebot  Termine  Übungsfragen

Tel.: 06752-6783 oder 06763-302251 Mobil: 0179-6063641


Sonstiges

* Preise zzgl. Fahrtkosten, diese setzen sich zusammen aus Fahrzeit und Kilometerpauschale. Alle Preise zzgl. MwSt. Absagen bis 8 Arbeitstage nach Anmeldung sind kostenfrei. Danach berechnen wir Stornogebühren, siehe AGB. Bei Überschreiten der o.a. max. Teilnehmeranzahl beim Pauschalpreis (pro Tag) fallen Zusatzkosten ab 33,61 EUR pro Mehrteilnehmer an. Wenn der Ausbilder ein Defizit bei der Praxis feststellt oder die Prüfung nicht bestanden ist wird ein zusätzlicher Ausbildungstag benötigt, Mehrkosten pro Teilnehmer ab 40,00 EUR.

Staplerschein Arbeitsbühne Der Kranschein Erdbaumaschine

Teilkraftbetriebene Krane

1

Tag



Flurgesteuerte Krane

1

bis

5

Tage

Führerhausgesteuerte Krane

5

bis

10

Tage

Turmdrehkrane

10

bis

15

Tage

Fahrzeugkrane

15

bis

20

Tage